Immer rein in die Halle!

Die Webcam hat es festgehalten, wir räumen die Halle für den Winter ein. Wir haben fast ausschließlich Fliegerhänger, dazu Wohnwagen und noch so manche Gefährte zum Unterstellen. Wenn wir schön schichten, dann passt das schon!

Der Winter kann kommen!

Der Benedikt, der Franz und der Martin haben mir geholfen. In vier Stunden war es geschafft. Der Astir und die LS 8 sind nun schön aufpoliert in den Hängern verpackt. Reparaturen sind keine angefallen, sodass wir dem Winter gelassen entgegen sehen können. Die Dimona hat sowieso schon ihre Wartung bekommen, sie bleibt aufgebaut in der Halle und hält sich für schöne Winterflüge bereit, denn oft gibt es schöne schneefreie Tage, an denen sich eine herrliche Runde über den verschneiten Chiemgau drehen läßt. Mal schauen, wie der Winter wird.

Jetzt fliegt sie wieder!

Alles behoben, Dimona wieder perfekt, hoffentlich bleibt das lange so. Habe sie geflogen und getestet, alle Systeme arbeiten wunschgemäß. Nach der Landung kam der Holger zu Besuch, auch er war zufrieden.

Unsere Dimona, schön, aber immer schrauben?

Es wäre ja zu schön gewesen, wenn einfach wieder alles funktioniert hätte. Leider war dem nicht so, so blieb uns nur wieder tagelanges Reparieren unter Aufsicht des LTB, vertreten durch unseren Thomas Beck. Beinahe hätten wir die vielen Kleinig- und Großigkeiten behoben gehabt, da hat uns auch noch die Benzinpumpe Rätsel aufgegeben. Bleibt nur zu hoffen, dass jetzt wieder mal ein paar Wochen Ruhe ist. Einziger Trost, die Traunsteiner und die Siemensianer sind auch nur am Schrauben, gehört anscheinend so.

Die Grubers auf Tour – noch schöne Blumen!

Die Hildegard, inzwischen ausgebildete Flugfunkerin mit englischem Funksprechzeugnis! und ihr Ed, hatten Grund zum Feiern. Hochzeitstag war angesagt. Was macht da ein braves Ehepaar? Es fliegt nach Graz und macht sich ein schönes Wochenende! Das Wetter hat gepasst, so stand dem Flug über die Alpen nichts im Weg. Die Dimona hat wieder einwandfrei funktioniert, so waren es schöne und stressfreie Flüge.

Ihr erinnert Euch an den“Mössinger Blumensommer“ (Eintrag vom 13. Juni)? Der Andreas hat in letzter Minute noch ein kleines Testbeet angelegt und wurde jetzt belohnt. Wunderschöne Wiesenblümchen kommen jetzt im Herbst noch zum Vorschein. Wie wird das erst nächstes Jahr werden, wenn er gleich im Frühjahr sähen wird!

Zu tun gibt es immer was!

Ein Flieger hat noch gefehlt, unsere LS8 war zur Jahresabnahme fällig. Der Herr Pappenberger war wie so oft schon zur Stelle und hat sie angeschaut und sich dann durch die Formulare durchgearbeitet. Vielen Dank dafür!

 

 

 

Die Erfahrung mit unserer Dimona in Leutkirch hat gezeigt, dass der Flieger es nicht mag, wenn er richtig angeregnet wird und draußen stehen bleibt. Schon in kürzester Zeit bilden sich Rost- bzw. Oxydationsansätze im Motorraum. Abhilfe wird jetzt eine Plane bringen, die wir bei mehrtägigen Flügen wohl besser immer dabei haben sollten.