Neuer Versuch!

Update November 2019: Beim nächsten großen Hochwasser wird die Bude eh volllaufen, völlig sinnlose Arbeit!

Leider Wasser im Schacht, da hilft nur Pumpen, sofern man Strom hat!

Bei den heurigen “Fasthochwassern” hat sich gezeigt, dass der Wasseruhrenschacht nicht dicht ist. Das Grundwasser drückt aus dem Betonboden. Kleine Risse oder was auch immer? Mein Versuch, mit Epoxy versiegeln und hoffen, dass die letzten Risse dadurch geschlossen werden. Ein dichter, bzw. zumindest fast dichter Schacht ist elementar wichtig, denn bei Hochwasser säuft man sonst von innen heraus durch das ansteigende Grundwasser ab. Bei uns besonders nicht gut für den schicken Parkettboden!?