Unser Mathias beim Pribina Cup 2012!

Bei uns Schneefall in Nitra Hammerwetter. Da hat unser Mathias Münch eine glückliche Hand, denn er hat schon drei Starts und wie es ausschaut könnten das noch mehr werden. Gestern war der erste “Renntag” bei dem er sich wacker geschlagen hat. Ein Mittelplatz, kaum viel langsamer wie der Erste. Dabei muss man nämlich wissen, dass sich bei diesem Wettbewerb die gesamte europäische Elite trifft, so ist zum Beispiel der Weltmeister Wolfgang Janowitsch dabei, der gestern vierter in der offenen Klasse wurde, der Klasse in der auch der Mathias mit der DG 800 startet.

Wen es interessiert, es gibt eine sehr informative Webseite: Pribina Cup 2012