Ein geniales Programm!

Das Frühjahr kommt, meine OGN-Station muss wieder auf den Berg. Kampenwand war ganz gut, aber gäbe es bessere Plätze? Bei der Analyse hilft perfekt das Programm „HEYWHATSTHAT„. Es kann haargenau simulieren wie ein Flugzeug in bestimmten Höhen empfangen würde. Ich hätte einen guten Platz gefunden, leider mit 1000 Höhenmeter Anmarsch, mal schauen. Auf der Grafik schön zu sehen wie weit der Empfang reichen würde, in Gelb die Flugzeuge in 2.500 Meter, in Blau die in 3.000 Meter.

Immer wieder eine Herausforderung!

Ja, im Winter auf ein Dach das hat was, jedenfalls wenn der Schnee nicht mehr so eine gute Verbindung zu den Dachplatten hat. Da hilft nur kriechen und am Schirmbrett festhalten. Aber jetzt laufen wieder alle Kameras und locken hoffentlich viele Urlauber nach Unterwössen. Ein bissl mehr Schnee noch und der Winter wäre perfekt!

Halle wird langsam voll!

Schön langsam kommt jetzt Hänger für Hänger, nur vier fehlen noch, dann ist unsere Halle voll, so soll es sein. Und der Dimona haben wir mal wieder einen Unterboden-/Flügelputz angedeihen lassen, eine Scheißarbeit, aber einmal im Jahr muss es halt sein.

Wir sind fertig!

Der Thomas hat uns zur Eile ermahnt, zu Recht! Nachdem alle Flugzeuge winterfertig waren, konnten wir gestern, bei noch angenehmen Temparaturen und schönem Wetter, die Halle schon mal zu einem guten Teil einräumen. Vierzehn Hänger sind schon trocken in der Halle verstaut! Der Rest wird so nach und nach noch kommen, wird aber kein Problem mehr werden.

Die Kameras und die OGN-Station haben vorsorglich neue SD-Karten von mir bekommen, die Wetterstation ist gewartet und die Kameraobjektive sind mal wieder von den Spinnennetzen befreit. Und die Bärbl hat alle Fenster des Clubhauses geputzt, vielen Dank dafür! Und vielen Dank an den Thomas und den Jan, im Dreier-Team war die Halle völlig stressfrei und zügig aufgeräumt, geputzt und eingeräumt!

Rentnerbeschäftigung!

Die Vorplatz-Kamera geht wieder, hat mich schwer geärgert. Habe den Provider gewechselt, danach tat sie nicht mehr. Der Grund, die Software der, jetzt 7 Jahre alten, Kamera verträgt keinen „/“ im Passwortnamen, da muss man erst drauf kommen!? Aber jetzt läuft die Webseite komplett wieder, hoffentlich bleibt das die nächste Zeit so.

Die LS8 ist jedenfalls auch schon winterfertig eingepackt, Anfang November kommen die Hänger in die Halle!

„Einflugsperre gegen Bachstelzen!“

Prinzipiell haben wir wirklich nichts gegen Vögel. Sie können auch außen ein Nest bauen, aber bitte nicht in der Halle. Nicht nur, dass sie große Mengen Nestbaumaterial verlieren, sie hinterlassen natürlich noch mehr. Und die Jungen haben dabei kaum Überlebenschancen, weil sie den Erstflug aus dem Nest nicht schaffen und dann auf den harten Boden fallen. Wir denken deshalb, dass wir den Bachstelzen sogar eher etwas Gutes tun! Bin gespannt, ob meine Konstruktion funktioniert, ich berichte…

Stand 13. April, es funktioniert, die Bachstelzen haben sich wo anders angesiedelt!!

 

 

Alles wieder repariert!

wetter_kamera_ognJa, es ist gar nicht so einfach all diese Elektonik am Laufen zu halten. Gerade ist mir der Windmesser „ertrunken“ und musste trocken gelegt werden. Die Rundumkamera hat von meinem Michael eine Softwareerweiterung bekommen, die die Kamera nach einem Internet-, WLAN- oder Rechner-Ausfall wieder automatisch zum Leben erwecken soll. Das hat den Vorteil, dass ich nicht so oft auf’s Dach muss und damit hoffentlich nicht mehr runter fallen kann! Und die Softwareentwickler des OGN-Receivers um und mit Ulli Heynen haben fleißig weiter entwickelt, auch um die Stabilität und Genauigkeit des Rechners zu verbessern. Rein optisch schauen die Geräte auf dem neu renovierten Clubhaus jedenfalls jetzt auch nicht schlecht aus!

Wetterstation
Rundumkamera
Open Glider Network