Schöner Ausflug nach Bremgarten (Freiburg)!

Unser Fred hat uns drauf gebracht, dass Bremgarten ein netter Flugplatz ist, der wunderbare Oldtimer beheimatet und zudem ein gutes Lokal hat. Das Wetter war zum Fliegen sehr gut, nur etwas Gegenwind beim Hinflug, dafür ging es zurück etwas schneller.

Zwischenbilanz der FSGU-Piloten, Frühjahr- und Sommersaison in Unterwössen

Richtig schlecht war das Jahr nicht, wobei natürlich Rentner immer einen gewissen Vorteil haben. Siebzehn Streckenpiloten der FSGU haben beim OLC gemeldet!

So schaut die Bilanz in der Champion-Wertung Unterwössen aus: OLC 2017 Champion

Und so die gesamt geflogenen Kilometer von Unterwössen aus: OLC 2017 Kilometer

Und so die Speedwertung, auch interessant: OLC 2017 Speed

Und so der beste Flug von Unterwössen aus: OLC bester Flug

In dieser Wertung sind auch klar die besten Tage erkennbar: 27., 28., 29. Mai und 6., 16. Juli

In Nitra wird geflogen, unser Philip berichtet!

 

Liebe Fliegerfreunde,

Nitra ist echt toll! Ich hätte nicht gedacht, dass ein Wettbewerb so viel Spaß macht. Als Frischling fliegt man zwar eher hinterher und staunt wie die Erstplatzierten zaubern, aber Spaß macht es trotzdem. Die Slowakei hat überall um Nitra so viele und große Wiesen und Felder, dass man sich absolut keine Sorgen machen muss, sein Flugzeug bei einer Außenlandung zu beschädigen.
Durfte schon zwei mal auf die Wiese und es ist wirklich einfach. Da die Aufgaben meist nicht sehr groß sind und um Nitra hin und her gehen, hat die Rückhol-Crew keine allzu weiten Wege.
Auch meine leichte Sorge wegen der vielen Flugzeuge hat sich nicht bestätigt. Es wird diszipliniert geflogen und auch 20 und mehr Flugzeuge in einem Bart sind kein Problem.
Die Organisation ist straff, aber ohne die blöde Gängelei die man sonst so gewohnt ist. Die gehen hier echt davon aus, dass sie es mit erwachsenen, verantwortungsbewussten Piloten zu tun haben … was für ein irrer Gedanke.

140 Flugzeuge bringen die Organisatoren in etwas über einer Stunde in die Luft. Die ca. 10 Schleppmaschinen fliegen wie auf einer Perlenschnur aufgereiht im 60 Sekunden Abstand links und rechts durch die Platzrunde. Abheben – Querabflug – Gegenanflug – Ausklinken – Queranflug – Landen und den nächsten mitnehmen. Total stressfrei und ohne irgendeine Hektik. Großartig was diese gelben Turboprops wegschaffen. Da finde ich sollten mehr von uns mitfliegen. Wettbewerb ist so ein großes Wort, das mich etwas abgeschreckt hat. Schade eigentlich, sonst hätte ich das schon früher einmal ausprobiert!

LG Philip

Weiterlesen …

Das Jahr fängt gut an!

Roland in den Dolomiten

Nicht nur in Frankreich, auch bei uns waren schon schöne Flüge möglich. Obiges Bild hat Roland Henz in den Dolomiten aufgenommen. Um diese Jahreszeit geht es auf der Alpensüdseite meist besonders gut. Der Roland bringt von jedem seiner Flüge super Bilder mit!

Markus am Monte Viso
und am Barre des Écrins
Markus am 20. April: Mont Blanc von Chamonix aus! Jetzt ist Schluss, bin fix und alle …

Auch die FSGU-Piloten sind schon sehr aktiv. Der Jan und der Markus in Südfrankreich, hauptsächlich in Puimoisson. Der Mathias ist schon pfeilgerade nach Andermatt und zurück geflogen!

Und jetzt geht es für den Philip und den Mathias auf Wettbewerb nach Nitra zum Pribinacup 2017!